Musik zum 2. Advent in der St. Laurentiuskirche

Programm 2015

Ein vielfältiges Programm wurde am 2. Advent von verschiedenen Sendener Chören in der St. Laurentiuskirche dargeboten. Auch unser Posaunenchor war wieder dabei. Es gab viele sehr positive Rückmeldungen zu unserer Darbietung, was uns natürlich sehr erfreut. Die eingegangenen Spenden gingen an die Lebenshilfe Senden, deren Chor bei der Adventsmusik eine ganz besonders ans Herz gehende Rolle spielte.

003

Die goldenen Posaunen Foto von Dieter Klein, WN

Die goldenen Posaunen                                                                                             Foto von Dieter Klein, WN

Dieter Klein von den Westfälischen Nachrichten brachte unseren Beitrag mit folgenden Worten auf den Punkt:

Advent glänzte in klingenden Noten. Zuerst die gewaltige Klangfülle der goldenen Posaunen, widerhallend im gesamten Kirchenschiff.

 

WN, aus einem Beitrag von Dieter Klein, Mo., 07.12.2015

Zeit zur Ruhe und Entspannung bot das Gemeinschaftskonzert, das vom Kirchenchor St. Laurentius, vom Kinderchor,von „Crescendo“ (Foto), dem Chor der Lebenshilfe und dem Evangelischen Posaunenchor gestaltet wurde.Zeit zur Ruhe und Entspannung bot das Gemeinschaftskonzert, das vom Kirchenchor St. Laurentius, vom Kinderchor, von „Crescendo“ (Foto), dem Chor der Lebenshilfe und dem Evangelischen Posaunenchor gestaltet wurde. Foto: Dieter Klein

Senden – Mit einem Gemeinschaftskonzert in der St. Laurentius-Kirche gestalteten fünf Sendener Chöre  ein wunderbar besinnliches Gemeinschaftskonzert und bescherten den Zuhörern einen entspannten zweiten Advent.

„Musik zum Advent“ in der Pfarrkirche St. Laurentius. So war es angekündigt. Ein schlichter Titel für eine beeindruckende Feier. Oder wie Pfarrer Klemens Schneider in seiner Begrüßung wünschte: „Genießen sie den Gesang. Fahren sie ihren Rechner herunter. Finden Sie zur Ruhe!“

Dieser Beitrag wurde unter Berichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.